Syntax

tee [-ai] [–append] [–ignore-interrupts] [Datei…]

Beschreibung

tee liest von der Standardeingabe und verzweigt die Ausgabe auf die Standardausgabe und Datei. Wird auf eine existierende Datei verzweigt, so wird sie überschrieben, anderenfalls wird sie angelegt.

Die Ausgabe von make bzw gcc beim compilieren eines Programms kann beispielsweise mit

make -k 2>&1 | tee make.out (bash-Syntax)

in der Datei make.out gesichert werden.

Optionen

-a die Datei wird nicht überschrieben, sondern die Ausgabe daran angehängt

-i ignoriert Interrupt Signale

Siehe Auch

das LunetIX Linuxhandbuch

Autor

Mike Parker, Richard M. Stallman und

David MacKenzie