Syntax

dumpe2fs [ -bfhixV ] [ -ob Superblock ] [ -oB Blockgröße ] Gerätedatei

Beschreibung

dumpe2fs gibt den Superblock und Block-Gruppeninformationen des Dateisystems auf der Gerätedatei aus

dumpe2fs ähnelt dem Berkley dumpfs Programm für das BSD Fast File System.

Optionen

-b
Gibt die als fehlerhaft markierten Blöcke aus.
-ob Superblock
Benützt den Block Superblock wenn das Dateisystem untersucht wird. Diese Option wird gewöhnlich nicht gebraucht, außer ein Dateisystem Guru untersucht die Reste eines stark beschädigten Dateisystems.
-oB Blockgröße
Benutzt Blöcke der Größe Blockgröße zur Untersuchung des Dateisystems. Diese Option wird gewöhnlich nicht gebraucht, außer ein Dateisystem Guru untersucht die Reste eines stark beschädigten Dateisystems.
-f
Zwingt dumpe2fs die Ausgaben zu machen, auch wenn ein Dateisystem unbekannte Feature Flags benutzt die dumpe2fs nicht versteht (und die die Ausgabe entsprechend unverlässlich machen)
-h
Nur die Ausgaben über den Superblock werden gemacht
-i
Die Angaben werden statt von einem existierenden Gerät von einer Imagedatei gemacht, die von e2image(8) erstellt wurde. Gerätedatei gibt in diesem Fall den Pfad zu der Imagedatei an.
-x
Gibt detailierte Block-Gruppen-Informationen in hexadezimalem Format aus.
-V
Ausgabe der Versionsnummer von dumpe2fs und Exit.

Autor

dumpe2fs wurde von Remy Card <Remy.Card@linux.org> geschrieben.

Bugs

Die physikalische Struktur des Dateisystems muß bekannt sein um die Ausgaben zu verstehen.

Verfügbarkeit

dumpe2fs ist Teil des e2fsprogs Paketes und ist verfügbar von http://e2fsprogs.sourceforge.net.

Siehe auch

mke2fs(8), e2fsck(8), tune2fs(8)


[ Handbuchseitenindex ]